Startseite
Sprechzeiten
Praxisspektrum
Kontakt
Anfahrt
Hinweise und Informationen für Patienten
Hinweise und Informationen für Patienten (2) /Vorsorgeuntersuchungen
Informationen zur Gesundheitspolitik für Patienten
Auswahl publizierter Meinungen über uns und von uns
`Alternativ`medizin und individuelle Gesundheitsleistungen
Glossar
Impfungen
Praxisbilder aus der( dzt.nicht betriebenen) Privatpraxis
Informationen für Fachkreise unter besonderer Berücksichtigung der Probleme der Arzneimittelversorgung
Informationen für Fachkreise......(2)
Informationen für Fachkreise .....(3)
Informationen für Fachkreise.........(4)
Informationen für Fachkreise........(5)
Informationen für Fachkreise...........(6)
Informationen für Fachkreise..........(7)
Informationen für Fachkreise........(8)
Honorarvorlesungen und-seminare
Ausgewählte toxikologische Arbeitsthemen
Interessante Links
ausgewählte Publikationen aus der Publikationsliste
for foreign visitors
Impressum
Gästebuch
   
 


Eine Alternativmedizin gibt es nicht.

(s.z.B. dazu arzneitelegramm 9/2005,77)

Mangelnde Kenntnisse,unbestimmte Fortschrittsängste und die politisch erzeugte Existenznot der Ärzte sind für die Aufnahme zumeist ungesicherter Methoden in das ärztliche Leistungsangebot verantwortlich.Positive Einzelerfahrungen sind keine Basis für die Verbindlichkeit und Reproduzierbarkeit.Lange bevor es die sogenannte `evidence based medicine`(und davon lebende Institutionen)gab,stellte die Klinische Pharmakologie die Instrumente zur Selektion gesicherter Therapien bereit.

Nur zur Information für Kassenpatienten

Individuelle Gesundheitsleistungen(IGEL)

Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen erhalten von den Kassen einen(Pauschal)Betrag für Leistungen,die nach dem Sozialgesetzbuch ausreichend,zweckmässig und wirtschaftlich sein müssen.Dieser Pauschalbetrag gilt ohne Berücksichtigung,wie viele Leistungen der Patient in Anspruch nehmen muss.

Danach sind IGEL Leistungen,

-die nicht Bestandteil des Krankenkassenleistungskatalogs sind und vom Patienten gewünscht werden,

-die aus ärztlicher Sicht zum entsprechenden Zeitpunkt nicht begründbar erforderlich sind,

-die aber rein medizinisch betrachtet vertretbar und sinnvoll sind.

Diese Leistungenmuss der Patient nach der Gebührenordnung für Ärzte(GOÄ) privat bezahlen und bekommt sie von der Kasse nicht erstattet.Typische Beispiele hierfür sind:Atteste und Bescheinigungen,Beratung zu und Durchführung von Reiseimpfungen,Sporttauglichkeitsuntersuchungen,sogenannte Aufbaubehandlungen(z. B. mit Vitaminen),spezielle Laboruntersuchungen(z. B. bei Zeckenbiss,Vorsteherdrüsen-vergrösserung u.v.w.),spezielle Krebsvorsorgeuntersuchungen(z.B.immunologische Tests zur Erkennung von Darmkrebserkrankung),spezielle Gesundheitsrisikotests(z. B. Herzinfarktrisiko).

Die von den Kassen(noch?) bezahlte `Vorsorge-Untersuchung´(Check-up) enthält weder ein Ruhe-EKG noch Gicht oder Nierenschäden anzeigende Laborwerte wie Harnsäure oder Kreatinin.

Unsere Praxis erbringt für Sie auf Wunsch z.B. folgende Zusatzleistungen:

-Rezeptierung von Lifestyle-Medikamenten(z. B. Viagra,Cialis,Reductil,Acomplia u.w.) nach Beratung(auch zu eventuellen Wechselwirkungen!)

-Chirurgische(kosmetische) Behandlungen,`alternative´ Heilverfahren (z.B. Sauerstofftherapie,Eigenblut-Injektionen,Akupunktur u.a.),isovolämische Hämodilution,umweltmedizinische Beratungen,Psychotherapie und (toxikologische sowie sozialmedizinische )Gutachten

-Termine zur Spezialsprechstunde für Arzneimittelneben-und -wechselwirkungen sowie(nicht akute) Vergiftungen vereinbaren Sie bitte individuell(s. Kontakt).